Toyrun4kids Logo
Foto
Textgröße:
A
A
A

Verein

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und möchten Sie einladen, sich auf diesen Seiten über unseren Verein, unsere Arbeit und unsere Ziele zu informieren.

Bevor Sie sich jedoch weiter umschauen, möchten wir uns zumindest kurz bei Ihnen vorstellen.

Kurz. Ja, eigentlich gar nicht so einfach. Wo fangen wir am besten an?

Also: Unser Verein ist noch relativ jung, gegründet haben wir uns am 8. März 2003. Die ersten Mitglieder unseres Vereines kennen sich jedoch schon eine ganze Zeit und haben sich durch ihre Leidenschaft für das Motorradfahren kennengelernt. Unsere Wurzeln liegen im „Boxer-Forum“, einer Internetplattform. Schauen Sie doch einfach mal vorbei...

Nun aber zurück zu Ihnen und unserem „ToyRun4Kids e.V.“: Die Idee des ToyRun existiert bei uns schon etwas länger. Entstanden ist unser ToyRun aus dem Wunsch, das soziale Engagement der Familie Beyer, Besitzer des Motorrad-Cafés „Günni's Kurve“ in Kükenbruch, zu unterstützen. Hanna und Günther Beyer, die uns jedes Jahr bei unserem Weserberglandtreffen hervorragend und herzlich bewirten, haben zwei Menschen aus den von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel in Bielefeld einen Platz in ihrer Familie gegeben. So war der Kontakt nach Bethel geknüpft und das Ziel für den ersten Toy Run gefunden. Das war im September 2002.

Die Bilder und den Bericht über strahlende Kinderaugen, bewegende Momente und Erinnerungen an ein unvergessliches Erlebnis finden Sie auf einer der folgenden Seiten.

Der jährlich organisierte ToyRun und ein Tag für und mit den Kindern ist nur ein Engagement des „ToyRun4Kids e V.“. Jörg fasziniert mit Kunstwerken aus Modellierballons

Wir möchten mit unserer Initiative die Ziele der Kinderhospize in Deutschland unterstützen. Diese Einrichtungen leisten etwas, das den betroffenen Kindern und ihren Familien eine unvorstellbare Hilfe bietet. Hier möchten wir unsere Hand reichen und diesen Einrichtungen nach unseren Kräften zur Seite stehen.

Aber was ist mit Ihnen? Sie möchten wir herzlich einladen, sich beim Weiterlesen von unserer Idee begeistern zu lassen. Und sollten Sie am Ende der Lektüre unserer Seiten sagen „Ich bin dabei!“, dann freuen wir uns schon jetzt über Ihre Unterstützung und sagen
D A N K E“!

Bevor wir es vergessen: Sollten Sie Bedenken haben, weil Sie kein Motorrad fahren oder kein Motorrad mit einem Boxermotor haben, dann können wir Sie beruhigen:

Willkommen ist jeder, der Kindern die Hand reichen und ein Strahlen auf ihre Gesichter zaubern möchte.